Mittwoch, 29. Juli 2015

Die Einweihung meiner Färbeküche

Wollt Ihr mal einen Blick in meine Wollküche werfen? Nach einem Jahr hab ich sie endlich eingweiht und war einfach nur glücklich mit Mikrowelle, Herdplatte, Farbtöpfen und meiner Wolle zu werkeln:


Hier sind erstmal meine Pflanzenfärbungen. Das war ein Projekt, dass ich schon länger geplant habe. Der Aufwand für solche Färbungen ist aber ziemlich aufwändig und zeitintensiv. Obwohl ich die Ergebnisse sehr schön finde, weiss ich nicht, ob ich das nochmal wiederhole. Einige Färbungen sind leider auch nicht lichtecht, wie ich gelesen habe.
Schaut selbst:


Bei den Garnsträngen von oben nach unten: 
Zwiebelschalen,
Zwiebelschalen,
Goldrute
Sandelholz
Krapp 2. Zug
Krapp 1. Zug

Bei den Kammzügen sieht man schon einen Farbunterschied:
oben links Zwiebelschalen
oben rechts Goldrute und anschließend Krapp
zwei Stränge Krapp
zwei Stränge Sandelholz und Goldrute
ein Strang Goldrute


Hier kommen noch meine Färbungen, mit denen ich meine Wollküche eingeweiht habe. Gefärbt habe ich mit den Ashfordsäurefarben und mit Zitronensäure statt Essig. Leider funktioniert Schwarz bei mir überhaupt nicht und lässt sich auch nicht in andere Farben einmischen. Ich habe dann grundsätzlich dreckige Flecken dazwischen. Sehr ärgerlich!. Die anderen Farben gefallen mir ganz gut:

Von dem weißen Milchschaf hab ich einen kleinen Teil gefärbt und kardiert. Die verschiedenen Blautöne werden dann noch gemischt:



Donnerstag, 16. Juli 2015

Urlaubsbeschäftigungen und Wichtelei

Nach zwei wundervollen Wochen Urlaub im schönen MeckPom hab ich mich gut erholt und viel Energie getankt. Nun ist mein Kopf wieder voller Ideen für meine Wollberge, meine Stoffberge und den Garten, aber WER hat bloß diesen doofen 24h-Tag erfunden??? Da schafft man doch kaum was in soooo kurzer Zeit ;)
Na machen wir das Beste draus. Ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich ein großer Wichtelfan bin und so hats mich in diesem Jahr wieder zu einer neuen Wichtelgruppe gezogen, nämlich bei LunaJu`s Blog. Es ist dort schon die dritte Wichtelrunde und ich habe mich sehr gefreut, dabei sein zu dürfen. Ich habe schon richtig viele unterschiedliche Ideen für mein Wichtelkind, aber bin auch etwas unsicher, ob ich nun Nähen, Stricken oder Basteln soll. Vielleicht wirds eine bunte Mischung aus Allem :D

Hier ist mal ein kleiner Blick durch mein Schlüsselloch:
Ansonsten arbeite ich nun tagsüber oft im Garten, wenn das Wetter mitspielt und werkel am Abend noch in meiner Wollküche rum. Davon gibts demnächst sicher noch eine Bilderflut, denn die Rohwolle ist schon bunt und zum Teil gekurbelt.