Montag, 31. März 2014

Wolliger Frühling

Die Farben kommen wieder und auch bei mir war es in den letzten Wochen wieder bunt. 
Zwei Stränge Merino sw und jede Menge Reste habe ich gefärbt und danach....




..kam Rudi dran und viele watteweiche Batts für neue Projekte sind entstanden.
Meine ganzen Blaureste aus BFL, Merino, Falkland und Seide wurden fleißig gekurbelt, aber noch nicht gemischt, die bunten Batts werden mich wohl wieder verlassen für einen supertollen Tausch. (den Tausch zeig ich Euch später noch ausführlich)

Ausserdem hat mich eine schlimme Krankheit befallen, namens Wollmeisensucht...kaum das ich die tollen stränge gesehn hab, waren sie auch schon in meinen Wollkisten. Das Material und die Farben sind einfach traumhaft und hoffentlich ist diese Krankheit unheilbar ;)
Für meinen Jüngsten ist diese tolle Babyzipfeljacke fertiggeworden und dafür finde ich die Wollmeise perfekt.

Das seit einiger Zeit das Röllchenfieber umgeht, ist ja schon bekannt und so haben mich auch die kleinen Wollwürmer erreicht als Geschenk von meiner lieben Anna. Sie verspinnen sich wirklich toll und sind hoffentlich nicht die letzten Röllchen auf meinem Wollberg :)


Donnerstag, 6. März 2014

Tauschgeschäfte und Wichteleien Teil1

Wolle shoppen kann ja schon ziemlich glücklich machen, aber Wichteln und Tauschen finde ich noch besser. Es macht einfach süchtig und ist immer wieder toll zu sehen, wenn Andere genauso happy sind wie ich :)

Beim ersten Wichteln in diesem Jahr gabs ja die Wintersocken und nun waren zur Abwechslung mal Kuschelkissen an der Reihe.
Das Couchkissen sollte die Maße 40x40cm haben und da mir kein passendes Garn in die Hände fiel, hab ich mich ans Spinnrad gesetzt und einfach selbergemacht. So ist ein weiches Merinogarn in einem kräftigen Grün entstanden, was ich mit 3,5er Nadeln bequem verstricken konnte.
Das zweite Problem war ein ansprechendes, nicht zu kompliziertes Muster, aber auch da lässt einem das Internet nicht im Stich und ich bin hier fündig geworden. Am Ende stand dann nur noch die Sorge um den richtigen Verschluss und ich habe mich für diese lila Knöpfe entschieden, weil die Kerstin gerne grün und lila mag. Etwas gewagt, aber mir gefällts richtig gut:



Ein wirklich netter Tausch war dieser hier mit Melinoliesl. Da die Ärmste momentan nicht stricken kann ohne Schmerzen, hab ich ihr ein Tuch gestrickt und dafür etwas hübsches Spinnfutter bekommen. Diese Aktion hat mir gleich dreifach Spaß gemacht, denn das Garn war toll zu verstricken und die Anleitung (obwohl auf Englisch) ging mir so schnell von der Hand, das habe ich echt noch nicht erlebt. 
So war ich nach drei Abenden schon fertig und hab aus den Wollresten noch die drei Dorset Buttons gewerkelt.








Der wunderschöne Kammzug als Tausch heißt Frühlingslüftchen und damit zieht nun hoffentlich auch bald die Sonne wieder in unser Land ein.