Dienstag, 28. August 2012

Färben als Entspannung

Nachdem ich in den letzten Wochen die kleinen Warnsignale meines Körpers dezent ignoriert habe (Kopfschmerzen, Schwindel, Magenschmerzen und Krämpfe), war am Wochenende nun doch der Punkt erreicht, wo ich endliche mal bremsen mußte. Die Hochzeitsvorbereitungen haben mich auf Trab gehalten und der alltägliche Stress geht ja auch nicht einfach weg. Samstag war mir ziemlich elend und ich bin den ganzen Tag auf der Couch geblieben, mit Fernseher, Kuscheldekce und Strickzeug.

Am Sonntag habe ich mich dann in Therapie begeben und zur Entspannung den ganzen Tag gefärbt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie HandARBEIT doch nicht als Arbeit sondern als Erholung empfunden wird.
Hier ist ein Ausschnitt meiner Therapie:






Freitag, 17. August 2012

Ferien

Die Sommerferien gehn langsam dem Ende zu und ich hätte sooooo viel zu Zeigen, aber die Technik macht derzeit leider nicht mit :(

Unser Urlaub in Spanien war fantastisch und wir werden sicher noch länger von den Erinnerungen zerren können. Der letzte Sand in meiner Stricktasche weckt das leichte Fernweh nach Strand und Meer in mir, den tollen Marktständen mit frischem Obst und Gemüse (so unverschämt günstig und lecker), den warmen Nächten. ich werde diese südländische Lebensart vermissen, mit einer Gelassenheit durch den Tag zu gehen und sich nicht so stressen zu lassen, an den Kassen etwas länger zu warten, aber dafür Zeit für einen kleinen Plausch zu haben...

Nun werde ich einen freien Tag geniessen und wünsche Euch einen stressfreien Start ins Wochenende :)

Nachtrag: Am letzten Morgen sind wir ganz früh aufgestanden und haben auf den Sonnenaufgang gewartet: